Wie erstelle ich einen Businessplan?

Wie erstelle ich einen Businessplan?

Egal ob Geschäftsgründung oder Übernahme eines bestehenden Betriebs, an einem Businessplan kommt man meist nicht vorbei. Um das Geschäftskonzept in einem Dokument zusammenzufassen und evtl. Geldgebern verständlich zu machen, wird ein Businessplan erstellt.

Natürlich ist die Erstellung eines guten Businessplans mit jeder Menge Zeit und Arbeit verbunden. Eine gewisse Systematik wird vorausgesetzt, um die Geschäftsidee in Worte zu fassen und für Andere in eine verständliche Form zu bringen.

Vorteile eines Businessplans

  • Voraussetzung für Kreditvergabe (bei z. B. Banken)
  • Erfolgsaussichten der Geschäftsidee analysieren
  • Risiken erkennen
  • schafft einen Gesamtüberblick
  • erleichtert es Andere (z. B. Mitstreiter) von der eigenen Geschäftsidee zu überzeugen

Aufbau des Businessplans

Ein Businessplan hat keine formale feststehende Struktur, da es verschiedene Arten von Businessplänen gibt. Hier geht es aber um einen Businessplan, der für eine Geschäftsgründung benötigt wird.

  1. Zusammenfassung (kurze Einleitung, "Auf einen Blick")
  2. Geschäftsidee (mit dem Nutzen für den Kunden)
  3. Gründerprofil (Vorstellung fachlicher / persönlicher Voraussetzungen der Gründer)
  4. Markteinschätzung (Potentiale, Zielgruppe(n))
  5. Wettbewerbseinschätzung (Konkurrenzanalyse, Stärken der Geschäftsidee)
  6. Marketing und Vertrieb (welche Marketingstrategie und Vertriebswege werden gewählt)
  7. Unternehmensform (Wahl der Rechtsform, Personalstruktur, Abläufe definieren)
  8. Finanzplaung (Gewinn-/Verlustrechnung)
  9. Risikoanalyse (Alternativszenarien, Best-case/Worst-Case)

Die in Klammern angegebenen Stichpunkte sind nur exemplarisch und keinesfalls vollständig.

Beispiele zum kostenlosen Download

Um sich einen besseren Einblick über die Erstellung eines guten Businessplans zu machen, kann man sich auf verschiedenen Websites kostenlos Beispiele für Businesspläne herunterladen. Einige davon haben wir hier zusammengefasst.



Nach oben