Wie erstelle ich eine App?

Einführung

Eine App ist ein kleines Programm, dass auf einem Smartphone installiert wird. Apps können Anwendungen oder Spiele sein. Man unterscheidet Apps für Android-Smartphones (gibt's im Google Playstore) und Apps für's iPhone, iPad usw. (können im Appstore heruntergeladen werden). Neben kostenlosen Apps gibt es auch Kostenpflichtige, für deren Nutzung ein einmalige Gebühr bezahlt werden muss.

Wie kann man nun selbst eine App für's Smartphone erstellen?

Was dazu notwendig ist und welche Herangehensweisen möglich sind, erkläre ich dir in diesem kostenlosen Tutorial.

Übersicht

Arten von Apps

Man unterschiedet zwei Arten von Apps aufgrund Ihrer Architektur. Einerseits gibt es sogenannte Webapps, das sind lediglich HTML-Webseiten die für eine gute Darstellung auf einem Smartphone optimiert wurden. Alle anderen Apps, die auf dem Handy installiert werden müssen und dann meist als Icon auf dem Startbildschirm zu sehen sind, werden als native App bezeichnet. Webapps unterschieden sich grundlegend im Aufbau von nativen Apps und haben weniger Möglichkeiten auf Hardware des Smartphones zuzugreifen (z. B. Kamera, Gyroskop = um Handybewegungen zu nutzen).
Welche Art von App man entwickelt, hängt in erster Linie vom Anwendungsfall ab.

Ein Speziallfall sind hybride Apps - zum Teil Webapp zum Teil native App. Diese können mit geeigneten Javascript-Bibliotheken auch auf Handy-Hardware (wie z. B. die Kamera) zugreifen.

Zunächst musst du aber wissen ob du deine App von Grund auf selbst programmieren willst oder ein Baukasten- System verwenden willst. Bei der ersten Möglichkeit hast du alle Freiheiten aber auch jede Menge Arbeit. Bei der zweiten Variante kannst du gleich ohne Programmierkenntnisse starten, hast aber Einschränkungen und evtl. Werbung in deiner App.

Hast du dich für den aufwendigen Weg der Programmierung einer eigener App entschieden, empfehle ich dir mit einer Webapp zu beginnen.

Webapp erstellen

Eine Web-App oder Webapplikation ist ein Programm optimiert für Smartphones / Tablets, das beim Benutzer in einem Webbrowser dargestellt wird.
Webapps werden auf einem Webserver gespeichert und auch größtenteils dort ausgeführt. Als Techniken werden heutzutage HTML 5 (für das Layout), CSS 3 (für die Darstellung) sowie Javascript (für Funktionen und Interaktion) eingesetzt.

Webapps sind im Entwicklungsprozess wesentlich einfacher als native Apps. Wer schon einmal eine HTML-Seite erstellt hat, kennt bereits die Grundlagen. Denn eine Webapp ist nichts anderes als eine HTML-Webseite die für die Darstellung auf kleinen Displays (Smartphone oder Tablets) optmiert wurde.

App erstellen mit Baukasten

Für alle Ungeduldigen, die eine eigene App ohne irgendwelche Programmierungen erstellen wollen, gibt es Baukästen-Systeme. Dort kann man meist nach einer Anmeldung seine eigene App (Web oder nativ) erstellen. Mittels Drag and Drop klickt man seine App dann zusammen. Oftmals kann man bei den Anbietern seine Apps zunächst kostenlos erstellen, was für Testzwecke genügt. Möchte man die App später im Appstore oder Google Play Store veröffentlichen, kostet das etwas.

Einige Seiten für App-Baukästen findest du hier.

  • mobil-durchstarten.de
  • mobile-website-generator.com
  • www.appmakr.com
  • ai2.appinventor.mit.edu (kostenlos, Google-Account notwendig)

Sie finden unten eine Übersicht mit Seiten, wo Sie kostenlos eine mobile App erstellen können.

Native App

Alle Apps, die mehr können als eine optimierte Version einer Website anzuzeigen, werden als native App bezeichnet. Dabei kann es sich um ein Spiel oder ein Programm handeln. Die Erstellung einer nativer App erfordert Programmierkenntnisse und ist unter Umständen auch sehr kompliziert. Dafür hat man Zugriff auf alle Ressourcen, die das Handy anbietet (z. B. Kamera, Geolokalisierung usw.).

Um eine Native App in den Appstore von Apple zu bekommen, muss man eine kostenpflichtige IOS Developer ID beantragen.

Möchte man Apps für Handys mit Android erstellen, so kann man auf http://developer.android.com/ alles Notwendige zum Start finden.

Videoanleitung

Weiter unten findest du die Website appmakr.com, auf der du eine eigene App kostenlos (und ohne Programmierkenntnisse) erstellen kannst. Wie genau das funktioniert, wird in diesem Video erklärt.

Bücher zum Thema

Jeder der sich mit der Programmierung von Apps näher befassen will, hat es mit der richtigen Lektüre sicherlich einfacher voranzukommen. Man findet zwar auch meistens alles im Internet, aber die Tutorials sind teilweise doch recht unvollständig und man muss sich mühsam alles zusammensuchen.

Ich stelle hier eine Auswahl an Büchern vor, die eine gute Leserbewertung erhalten haben.

Bücher für iPhone / iPad App-Programmierung

Apps entwickeln für iPhone und iPad - Das umfassende Training Tipp!

Die Experten von Galileo Computing haben eine tolle Video-Anleitung zum Bau von Apps für's iPhone und iPad erstellt.

Hierbei handelt es sich also um kein Buch sondern um Videos.

Benötigt wird zum Abspielen ein Mac. Erklärt wird alles von der Einführung in xCode 4.5, App-Konzeption und Storyboard sowie der Veröffentlichung im Appstore. Also eher eine gute umfassende Einführung in die iOS Appentwicklung.

Dieses Buch bei Amazon kaufen

Geeignet für Anfänger / Fortgeschrittene


Apps programmieren für iPhone und iPad: Inkl. Xcode, Debugging, Versionierung, zahlreiche Praxisbeispiele. Aktuell zu iOS 6 (Galileo Computing)

Ein sehr gelungenes Nachschlagewerk von den Jungs von Galileo Computing und passend zum obigen Video-Training.

Die 2. Auflage hat auch qualitativ stark zugelegt und so muss ein Anfänger schon recht schnell Verstehen und Lernen, um bei den im Buch behandelten Beispielen mitzukommen.

Dieses Buch bei Amazon kaufen

Geeignet für Fortgeschrittene

Weitere Bücher zur App-Programmierung

appyourself.net
  • Über 15 Bausteine, z.B. Kontaktmodul, Mediagalerie, Facebook, Shop uvm.
  • einfach zu bedienen dank Baukastensystem
  • App erstellen für iPhone, Android und bald auch Windows Phone
  • Individuelles App Design
totallyapp.com
  • in deutsch verfügbar


Nach oben